SimBic`s
Unsere Welpenbesitzer
(c) SimBic 2007-2013
Impressionen Welpen Unsere Hunde Home
(c) SimBic 2007-2014
Familie Winkler mit “Blue” & “Billy”   Begonnen hat alles damit, dass wir unseren Lucky - ein kleiner Münsterländer- nach 16 Jahren sehr traurigen Herzens einschläfern lassen mußten. Die ganze Familie trauerte. Nach einer Woche begann jeder von uns nach einem Münsterländerwelpen zu suchen. Durch Zufall - und weil wir früher schon irische Setter hatten, kamen wir auf die Seite von SimBic und sahen die rot-weißen Setter von Frau Ing. Bichler. Wir wurden stürmisch begrüßt von 5 wunderbaren Hunden, wie sich später herausstellte, Mutter, Vater, Tante und 2 Welpen. Unser Sohn entschied sich instiktiv für einen der Welpen und es war eine hervorragende Entscheidung. Wir waren sehr überrascht, mit welcher Liebe und Sorgfalt Frau Ing. Bichler mit ihren Hunden umging. Die Zuchtunterlagen waren peinlichst genau ausgestellt, ebenso die Unterlagen über die Eltern, die tierärzlichen Untersuchungen usw. Das war uns aber gar nicht so wichtig als die Tatsache, dass wir von den Hunden, von ihrer Freundlichkeit, von ihrem Charme, ihrem Wesen, der Art wie sie uns als Fremde so freundlich begrüßten gänzlich überwältigt waren. Neben all den rechtlichen Dingen die notwendig waren, gab es auch Halsband, Leine, ein Stück Teppich mit dem Geruch der Mama, etwas zum Spielen, Futter, Fütterungsanweisungen, fachliche Ratschläge, Hinweise auf Art und Wesen der Hunde und noch viel mehr. Wir hatten immer schon Hunde aber diese  Art und Weise einen Hund zu bekommen war uns komplett neu. Man merkte es der Familie auch an, besonders der älteren Tochter, wie schwer sie sich vom Hund trennten. Inzwischen wissen wir warum. Dieses "Kümmern" um die Hunde hat auch nach fast zwei Jahren nicht aufgehört. Meines Wissens ist Frau Ing Bichler mit all ihren Hunden bzw. deren Besitzern in Kontakt obwohl sie in der ganzen Welt verstreut sind. Irgendwie habe ich immer das Gefühlt, sie betrachtet alle noch immer als ihre Hunde, die sie nur vorübergehend jemand anderem geliehen  hat damit er seine Freunde an diesen wunderbaren Hunden hat. 
Unsere Welpenbesitzer erzählen ...
Familie Slootweg/van Molen mit ”Nola”   After the sad lost of our IRWS Aran (2yrs old and had a braintumor) we found Simbic's on the internet (www.irws.eu) After we made the first contact we had a warm feeling about it. And now almost 2 years later, we still think the same. We met Alexandra and family on different occasions (mostly dogshows offcourse) and though we live 1200 km sparate we can say that we found friends who think the same about having en caring for dogs. Nola is doing great in show, lately shown by our 10yr old daughter Kyra. Gundogpractice and running next to the bike our things she loves to do. And now she acts like a big sister for our second IRWS Shanon. But above all it is a lolely and friendly dog. So if we ever would buy a dog in Austria it would be definatly at Simbic's.   Alexandra and family thank you for a wonderful dog.
Familie Tschekalow mit “Zantho” Vor ziemlich genau 2 Jahren sind wir vor Alexandra Bichler's Tür gestanden um uns die Rasse "Irish Red and White Setter" näher anzusehen. Wir kannten diese Form der Setter bis dahin noch nicht und Nugget (eines von Alex's Goldstücken) überzeugte uns sofort von dem freundlichen Wesen dieser Rasse. Was wir nicht wussten, auch wir wurden von der Züchterin "näher angesehen", denn sie vergibt jeden ihrer Hunde mit einem Tropfen Herzblut und sieht sich die zukünftigen Besitzer deshalb genau an. Das hat uns sehr imponiert, denn hier spürt man die Liebe zu den Vierbeinern ganz deutlich. Wir haben uns schlussendlich für einen Rüden entschieden und durften die ersten 8. Lebenswochen von "unserem Liebling" und auch von seinen Geschwistern hautnah miterleben. Es war unglaublich mitanzusehen, welche Mühe sich speziell Alex (mit Unterstützung ihrer Familie) mit den Vierbeinern machte. Sie wuchsen im Wohnzimmer gemeinsam mit der "Menschenfamilie" auf um von Anfang an "Familienlärm" gewohnt zu sein, sie hatten ein Bällehaus mitten im Wohnraum um bei den ersten Schritten leichter die Balance zu erlernen, sie besuchten den Kindergarten und die Volksschule von Alex's Töchtern um Kindern in unterschiedlichen Altersklassen näher zu kommen, sie fuhren mit dem Auto mit um auch diese Erfahrung zu machen, sie saßen am Kremser Hauptplatz um an Strassenlärm gewöhnt zu werden usw, usw. Als dann der Abschied aus der Hundefamilie kam und so manche Träne vergossen wurde, bekam jedes der Hundebabies ein liebevoll handgemachtes Halsband mit Leine, eine ebenfalls handgemachte und mit Namen bestickte Hundedecke, ein Kuscheltier ... und ein persönliches Tagebuch gefüllt mit Geschichten der aufregenden ersten Lebenswochen. Alex Fürsorge hat uns ganz deutlich gezeigt, wie man mit viel Liebe und Herz züchten kann und immer nur das Wohl des Hundes im Vordergrund steht. Unser 4-beiniger Lauser ist in seiner Hunde/- und Zuchtfamilie immer herzlich willkommen und wir sind stolz einen wunderschönen Red and White Setter von Simbic in unserer Mitte zu haben!
Familie Münsch mit “Aiko”   m März 2011 hatten wir einen Vierbeiner gesucht, der gut in unsere Familie passt und sind dank deiner tollen Homepage auf dich und deine IRWS gestossen. Schon damals, als wir bei dir angekommen sind, um „unseren Welpen“ abzuholen spürten wir schon, dass wir nicht nur einen Hund, sondern etwas ganz besonderes mit nach Vorarlberg nehmen durften. Deine herzliche  Art, wie du deine  Welpen vom ersten Tag an ins neue Leben begleitet hast, hat uns sehr imponiert und Dank deiner kompetenten  Antworten auf all unsere  Fragen fühlten wir uns bei dir sehr gut aufgehoben. Aiko ist nun fast zwei Jahre bei uns, er ist nicht nur Familienmitglied, sondern Freund und Begleiter an unserer  Seite. Seine freundliche Art, sein toller Charakter und seine Ausgeglichenheit sind nur einige wenige Vorzüglichkeiten, die dieses Wesen mit sich bringt. Alex, mit Aiko haben wir nicht nur einen wundervollen Hund bekommen, den du wesentlich mitgeprägt hast, sondern es hat sich allmählich auch eine tolle Freundschaft zwischen uns entwickelt, die die Entfernung zwischen Vorarlberg und Niederösterreich unbedeutsam erscheinen lässt. Wir spüren bei jedem Besuch bei dir, dass  du persönlich sowie deine  Zuchtstätte etwas ganz besonderes ist. Wir wünschen dir und deiner Familie eine schöne  Zeit und für all deine Wurfvorhaben  Gottes „Settersegen“ LG Mario u. Margit u. Rebekka Zitat: Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen, aber nicht sein Schwanzwedeln Josh Billings
Familie Schnorpfeil mit “Mazi”   wir sind auf euch durch das internet gekommen, in österreich gibt es ja auch nicht recht viele irws züchter ,es ist gut dass ihr euch auch später noch nach den hunden erkundigt ob alles in ordnung ist und bei fragen bekommt man stehts eine fachgerechte antwort ,das mit der mappe fand ich auch super damit man weiß wie sich der hund in den ersten 8 wochen entwickelt hat und so schön mit fotos und futterplan ,seehr zufrieden mit dem hund, ein aktiver hund der viel auslauf und beschäftigung braucht, was man ihm auch bieten sollte!!  immer freundlich und mit anderen hunden verträglich( mazi eher ein bisschen ängstlich am anfang wenn sie einen hund noch nicht kennt.. aber dann ist sie beim spielen kaum zu bremsen  )
Familie Gladen und ihre Abby   Heute können wir nur sagen,unsere abby geht mit uns über stock und stein (siehe foto). Abby ist ein vertrautes familienmitglied.Sie ist anhänglich,treu,schlau und sehr lebendig. Sie ist sehr lieb und wir möchten sie niemehr missen.Eben eine echte SIMBIC mit guter kinderstube.Sie hört immernoch auf den vertrauten pfiff und schläft unter ihrem plaid aus der "kinderstube".
Familie Leithmayer Prazeller mit ihrem Lenny     Liebe Alex! Nach langem Warten konnten wir im heurigen März  (2014) endlich unseren Lenny bei dir abholen und in die Arme schließen. Seit unserem ersten Anruf vor einem Jahr spürten wir, dass es etwas ganz Besonderes sein wird, von dir einen Welpen zu bekommen. Du hast uns in vielen Gesprächen auf diesen wunderbaren Hund vorbereitet und begleitet. Die Art und Weise wie die Welpen in eurer Familie aufwachsen ist auch ganz großartig. Bei jedem Blickkontakt mit Lenny spüren wir, dass wir jetzt einen ganz besonderen Hund bei uns zuhause haben dürfen. Danke dir und deiner Familie! Herzlichst Gerlinde und Werner
Famile Ranegger/Pichler mit Bella  
Familie Schurian mit Deja vu Timber   Dass irgendwann ein Hund bei uns einziehen soll war schon lange klar. Jagdlich tauglich, aber vor allem ein angenehmer Familienhund sollte er sein. Als wir anfingen konkret zu recherchieren, stießen wir auf Alexandra  Bichler und Simbic – und waren von der Rasse umgehend angetan! Kurzerhand besuchten wir die Bichlers, um uns ein genaueres Bild von den Hunden zu machen und spätestens danach war alles entschieden  – es muss ein Irish Red and White Setter von Alexandra werden.  Wir hatten das große Glück einen Welpen aus Alex´ 2. Wurf zu bekommen – „Beloved Bijou“! Leider  waren uns  nur kurze, dafür aber intensive fünf Monate miteinander gegönnt. Die Trauer war groß und ohne treuen Vierbeiner im Haus fehlte uns allen etwas Entscheidendes. Vielen Dank noch mal an Alexandra, die uns in dieser  Situation wirklich so gut sie konnte unterstützt hat.   Es dauerte ein dreiviertel  Jahr bis Bijous Nachfolgerin endlich bei uns einziehen durfte –„ Dejà Vu Timber“.  Auch wenn wir uns in Geduld üben mussten, so war es keine Frage, dass unser neues Familienmitglied wieder von Simbic kommen sollte.  Wir hatten und haben das Gefühl, dass es Alexandra und ihrer Familie ein wirkliches Anliegen ist, ihr Bestes zu geben, um die Hunde im Welpenalter gut zu prägen und für ihr weiteres Leben in den Familien fit zu machen.  Die Kleinen wachsen in einem liebevollen Umfeld auf und sind selbstverständlicher Bestandteil des Alltags von Familie Bichler. Sowohl Bijou als auch Timber, wenn  auch vom Charakter sehr verschieden, hatten keinerlei Probleme sich binnen kürzester Zeit an ihre neue Umgebung, an neue Bezugspersonen und an neue Abläufe zu gewöhnen. Sie erkundeten alles mit einer natürlichen Neugierde und waren weder schreckhaft noch nervös. Das mit der Sauberkeit klappte auch bei beiden von Anfang an. Die gute Kinderstube war hier deutlich zu bemerken! Seit März 2014 ist Timber nun also bei uns und hält die gesamte Familie ganz schön auf Trab. Sie ist eine sehr aufgeweckte, liebevolle und  freundliche Hündin, die am liebsten immer bei ihren Menschen ist. Aggressionen gegenüber anderen Hunden oder Menschen sind ihr fremd. Auch wenn sie uns immer wieder lautstark wissen lässt, was sie von dem einen oder anderen Befehl gerade hält, ist sie äußerst gelehrig und leicht zu führen. Ihre jagdlichen Aufgaben meistert sie trotz ihres jungen Alters bereits mit großer Leidenschaft und Bravour. Alles in allem können wir uns keinen besseren Hund und auch keine bessere Züchterin vorstellen. Einmal Simbic immer wieder Simbic und das von ganzem Herzen mit einer großen Portion Dankbarkeit für Alexandra und ihre Familie!
Familie Salzl mit Flynn   Hallo Wir sind Manuela, Gerhard, Stefanie und Jasmine und wir sind seit 12. September 2014 stolze Besitzer eines Simbic`s IRW  Rüden namens FLYNN.  Der kleine Teufel, wie wir ihn liebevoll nennen, bringt seit dieser Zeit unser tägliches Leben ganz schön durcheinander. Flynn ist ein sehr gelehriger und wunderbarer Hund, der uns täglich zeigt, wie sehr er das  Leben liebt und was in ihm steckt.  Wir lieben unseren Buben sehr und hoffen, dass Flynn sehr lange unser Begleiter sein wird. 
Es ist kaum zu glauben, aber mittlerweile sind schon fast 2 Jahre vergangen, seit dem Bella bei uns              eingezogen ist. Bella hat jede Minute seit Dezember 2012 genutzt, ihrer neuen Familie zu zeigen, wie sich so eine Setter-Dame ihr neues Zuhause vorstellt: Liegen auf der Couch gab es anfangs gar nicht, etwas später nur, wenn wir es nicht sahen, bald darauf hatte Bella uns soweit, dass sie uns mit Ihrem treuherzigen Blick so lange in die Augen schaute bis wir ihr endlich ein Zeichen gaben und sie sich behutsam neben uns einkuschelte. Mittlerweile wird sie gerufen, wenn alle vor dem Fernseher sitzen, und unsere Bella noch nicht ihren Platz auf der Couch eingenommen hat. Die ausgedehnten Spaziergänge bei Sonne, Wind oder Regen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch ist sie eine treue und verlässliche Bergbegleiterin. Insbesondere ist sie aber ein wundervoller Familienhund! Hier hat sie alle ihr zugedachten Aufgaben vollends übernommen: Sie ist eine liebevolle Spielkameradin für unseren Benjamin, begleitet unsere Marie in den Reitstall, übt fleißig mit Elisa verschiedenste Kunststücke, und passt gut auf unser Zuhause auf. Das Wichtigste aber ist, das sie einfach da ist, wenn man in der Früh aufsteht, am Abend müde aus dem Büro kommt, oder die Füße unter den Tisch steckt, und Ihr weiches, warmes Fell spürt. Bella ist uns allen ans Herz gewachsen, und keiner in unserer Familie könnte sich einen Alltag ohne sie vorstellen. Benjamin, Elisa, Marie, Petra, Michael und Bella